Für den guten Zweck: Schiris verzichten auf Spesen

15 Schiedsrichter verzichten beim Fehmarn-Cup auf ihre Spesen. Über 1500 EUR Spendengeld für “Kinder auf Schmetterlingsflügeln”.

Reiner Sieg und Rainer Kempe übergeben den Scheck an die Vertreter des Vereins “Kinder auf Schmetterlingsflügeln” Carl Rauert, Angelika Holling, Gabi Stienemeier-Goss und Stephan Perner (v.l.n.r.)

Zum wiederholten Mal verzichteten zahlreiche Schiedsrichter auf ihre anlässlich des Mitte des vergangenen Monats auf Fehmarn stattgefundenen Fehmarn-Cup auf ihre zustehenden Spesenzahlungen. Außerdem ließen sie während des dreitägigen Fußballturniers für Jugendmannschaften mehrere Spendendosen kreisen.

Im Ergebnis konnten die an der Aktion beteiligten 15 Schiedsrichter eine Gesamtsumme von 1552,86 Euros erwirtschaften. Zur Übergabe des symbolischen Schecks trafen sich jetzt die beiden Schiedsrichter Reiner Sieg und Rainer Kempe mit Vertretern des gemeinnützigen Vereins „Kinder auf Schmetterlingsflügeln“ am Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Burg.

Stellvertretend für die Kindertrauergruppe hier auf Fehmarn konnte das Mitglied Carl Rauert aus Puttgarden zusätzlich einen Korb mit bunten Spiel- und Lesematerial entgegennehmen. Der 1. Vorsitzende des ehrenamtlichen Vereins aus Pansdorf Stephan Perner bedankte sich für die wiederholte großzügige Spende und informierte darüber, dass jeder Cent für die Trauerarbeit eingesetzt wird.
(Text und Bild: Reinhard Gamon)